IOTA

Aus Bitcoin Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
IOTA Logo

IOTA ist eine Kryptowährung, die nicht auf dem Block, sondern auf einer neuen Datenstruktur namens "Tangle" basiert. Es erfordert keine Blöcke, Ketten und Miners. Eines der Hauptanwendungsgebiete der IOTA-Technologie ist das Internet der Dinge (Internet of Things).

Geschichte des IOTAs[Bearbeiten]

2015[Bearbeiten]

IOTA wurde von David Sonstebo, Sergey Ivancheglo, Dominik Schiener und Dr. Serguei Popov gegründet. Das feste Angebot von 2.779.530.283.277.761 IOTA Kryptowährungsmünzen wurde geschaffen. Es gibt keines Mining, keine IOTA-Münzen mehr. Ein paar Monate später begann IOTA Open Beta-Tests.

2016[Bearbeiten]

Während die Beta-Tests fortgesetzt wurden, begann der Handel zwischen den Nutzern für die nächsten 11 Monate im Freiverkehr.

2017[Bearbeiten]

Im Mai kündigte IOTA einen Ökosystemfonds in Höhe von 10 Millionen US-Dollar an, um größere Unternehmenskooperationen, Community-Projekte und Entwicklererwerbsinitiativen zu fördern. Bis Juni wurde IOTA Kryptowährung bei seinem ersten Börsengang gelistet: Bitfinex Outlier Ventures, ein Risikokapitalunternehmen, investierte 7 Zahlen in IOTA. Es war ihre erste direkte Investition in eine verteilte Ledger-Technologie. SatoshiPay kündigte einen Übergang von der Verwendung von Bitcoin zur Verwendung von IOTA an, da die Transaktionskosten von Bitcoins steigen.

Im August schloss die IOTA Stiftung eine Partnerschaft mit REFUNITE. Es ist die weltweit größte Vermissten-Datenbank. Sie wollten die IOTA-Technologie nutzen, um Familien während und nach Konflikten zu vereinigen. Darüber hinaus wurde das Flash-Netzwerk von IOTA (das extrem schnelle, sofortige Nano-Zahlungen unterstützt) vor den Bitcoin- und Ethereum-Versionen aktiv. Monster Cleaning Services, ein Londoner Unternehmen mit Sitz in London, gab bekannt, dass sie IOTA als Zahlung akzeptieren. Sopra Steria kündigte eine Partnerschaft mit IOTA an, um einen Rahmen zu schaffen. Es hilft, die Sicherheit zwischen Geräten im Internet der Dinge zu optimieren.

Im November wurde die IOTA-Stiftung offiziell als eingetragene gemeinnützige Körperschaft nach deutschem Recht bekannt gegeben. LATTICE80, ein Fintech-Hub mit Sitz in Singapur und der größte seiner Art, festigte eine Vereinbarung zur Eröffnung eines IOTA-Innovationslabors für das Internet der Dinge. Darüber hinaus hat IOTA Cybercrypt ApS beauftragt, die IOTA-Hash-Technologie (Curl) bis zur nächsten Reifephase zu entwickeln.

IOTA Übersicht[Bearbeiten]

IOTA vollständig & einfach erklärt: Was ist es? Wie funktioniert's? Investieren Ja/Nein?

Die technologischen Eigenschaften[Bearbeiten]

Tangle ist eine neue Datenstruktur, die auf dem Direct Acyclic Graph basiert und und keine Minenarbeiter und Datenblöcke benötigt.

Jeder Teilnehmer am Iota-Netzwerk, der eine Transaktion durchführen möchte, muss aktiv an dem Netzwerkkonsens teilnehmen, indem er zwei frühere Transaktionen genehmigt. Diese Bestätigung der Gültigkeit der beiden vergangenen Transaktionen stellt sicher, dass das gesamte Netzwerk einen Konsens über den aktuellen Stand der genehmigten Transaktionen erreicht und die Verwendung vieler einzigartiger Funktionen ermöglicht, die nur in der IOTA verfügbar sind:

  • Hoher Transaktionsdurchsatz durch parallele Verifizierung ohne Begrenzung ihrer Anzahl
  • keine Provisionen für Transaktionen
  • stärkere Dezentralisierung im Vergleich zum Block

höhere Sicherheit

Daher ist es unmöglich, neue IOTA abzudecken. Das gesamte Münzvolumen wurde zum Zeitpunkt der Erstellung sofort freigegeben. Wenn Sie in IOTA arbeiten, erstellen Sie keine neuen Tokens, sondern bestätigen Sie einfach andere Transaktionen.

Design[Bearbeiten]

Diagramm

Jedes Quadrat in diesem Diagramm zeigt an, dass eine Transaktion gesendet wurde.

Jede neue Transaktion, zwei zufällige, unbestätigte Transaktionen werden im Gewirr bestätigt. Jede Validierung (n) einer Transaktion erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass eine Transaktion echt ist, bis zu einem Schwellenwert von (c). In dieser Figur zeigen rote Boxen Transaktionen an, bei denen n>0 ist, aber unter einer bestimmten Bestätigungsschwelle, n<c.

Das graue Box stellt Transaktionen dar, bei denen n = 0 ist. Die grünen Boxen stellen Transaktionen dar, die ausreichend oft validiert wurden, um akzeptiert zu werden, wie durch die Empfängeradresse bestätigt, n> = c.

Transaktionen[Bearbeiten]

Wenn der IOTA-Benutzer eine Transaktion senden möchte, muss er zwei andere, zufällig ausgewählte Transaktionen validieren. Eine gesendete Transaktion muss ein ausreichendes Verifizierungsniveau akkumulieren (d. H. Muss von anderen Benutzern ausreichend oft validiert werden), um von ihrem Empfänger als "bestätigt" akzeptiert zu werden. IOTA arbeitet mit einem einzigen Administrator, dem Koordinator. Er bestätigt alle Transaktionen in einer Reihe von freigegebenen Meilensteinen. Ohne den Koordinator wird die IOTA-DAG in ihren frühen Phasen nicht als ausreichend gesichert betrachtet. Der Koordinator soll entfernt werden, wenn das Netzwerk ausreichend groß ist. Hash-basierte Signaturen sind nicht nur viel schneller als ECC, sondern der Algorithmus von Grover diktiert auch, dass ein Quantencomputer Brute-Force-Angriffe sehr effizient ausführen kann. Der Prozess des Findens einer kryptographischen Nonce, um einen Bitcoin-Block zu erzeugen, ist besonders anfällig für solche Brute-Force-Angriffe. Ab heute muss ein Durchschnitt von ungefähr 268 Nonces überprüft werden, um einen geeigneten Hash zu finden, und dieser Trend entwickelt sich mit der Zeit. In dieser Hinsicht ist IOTA weniger anfällig für Brute-Force-Angriffe nach der Implementierung von Quantencomputern.

Sie verwendeten eine selbst entworfene Hash-Funktion namens Curl. Im Juli 2017 fanden Forscher eine kritische Schwachstelle, die es ihnen ermöglichte, Signaturen zu fälschen. Generell kritisieren die Forscher die Verwendung selbst entwickelter Kryptographie. Am 7. August ersetzten die Entwickler die Hash-Funktion durch eine Version von SHA-3 namens Kerl, die mit ternären (statt binären) Operationen arbeitet und die Schwachstelle effektiv behebt.

Adressen[Bearbeiten]

Eine IOTA-Adresse stellt, wie bei Bitcoin, einen öffentlichen Schlüssel dar. Zur Überweisung von IOTA, die an einer Adresse hinterlegt sind, wird der dazugehörige private Schlüssel benötigt.

Im Gegensatz zu weiter verbreiteten Verfahren wie RSA oder DSA soll dies Sicherheit gegen Angriffe durch Quantencomputer bieten.

CognIOTA[Bearbeiten]

Im September 2017 wurde ein Distributed Machine Learning Service mit IOTA als Bezahlsystem angekündigt. Ziel von CognIOTA ist es, Benutzern zu ermöglichen, ihre Leerlauf-CPUs für andere Benutzer in Echtzeit zu mieten. David Sonstebo kommentierte: "Das Ziel ist es in der Tat, Mining-Pools dazu zu bringen, auf einen nützlichen Service (Machine Learning) umzusteigen, während sie in Iotas bezahlt werden. Viele Minenbetriebe kämpfen heutzutage, das ist eine Win-Win-Situation."

Maskiertes authentifiziertes Messaging[Bearbeiten]

Masked Authenticated Messaging (MAM) ist ein Datenkommunikationsprotokoll der zweiten Schicht. Damit können verschlüsselte Datenströme wie RSS sicher über das IOTA Distributed Ledger gesendet werden. Um zu übertragen, muss ein Benutzer eine kleine Menge von "Proof-of-work" durchführen, um das Spammen des Netzwerks zu verhindern. Knoten, die auf die Kanal-ID (= Adresse) warten, erhalten die Nachricht. MAM-Nachrichten tragen zur Sicherheit des Netzwerks bei, indem sie die Gesamt-Hashing-Leistung erhöhen und von den Datenintegritätseigenschaften des Netzwerks profitieren.

Das Bosch XDK IoT-Entwicklerkit und der RuuviTag, ein Open-Source-Sensor-Beacon von Ruuvi Labs, verwenden bereits IOTAs MAM. Beispiel ist eine EV-Ladestation des niederländischen Energieriesen Elaad.

Der IOTA-Kurs[Bearbeiten]

IOTA Geldbörsen[Bearbeiten]

Das offizielle IOTA Wallet ist Version 2.5.4, herunterladbar von GitHub: IOTA Wallet. Die aktuelle Brieftasche erfordert unabhängig generieren eigenen Samen (privater Schlüssel). Anweisungen, wie das zu tun ist, befinden sich hier: IOTA Wallet. IOTA-help.com ist zu vermeiden, da es eine Scam-Site ist, die verwendet wird, um Samen und IOTA zu stehlen.

IOTA Austausch[Bearbeiten]

IOTA handelt für Fiat-Währungen, Bitcoin und Ether auf den folgenden Online-Börsen:

  • Bitfinex
  • Refinanzierung
  • Münzspot
  • CoinFalcon
  • Bit520
  • Exportiert
  • CoinOne

Aussichten für Kryptowährung IOTA[Bearbeiten]

In Zukunft wird IOTA Unternehmen erlauben, neue b2b-Modelle einzuführen und jede technologische Ressource in einen potenziellen Service umzuwandeln, der auf dem offenen Markt in Echtzeit ohne Gebühren verkauft wird. Sichere und authentifizierte Kommunikationskanäle zwischen den Geräten werden durch das Tangle erstellt.

Tangle eröffnet neue Möglichkeiten für die sichere Datenübertragung zu eGovernance, auch für elektronische Abstimmungen. Mehrere Unternehmen forschen bereits in dieser Richtung.

Trotz der Aussichten hat das Projekt Kritiker. Im September entdeckten Experten des Massachusetts Institute of Technology (MIT) Schwachstellen im IOTA-Schutzsystem. Obwohl die Entwickler den Kommentaren nicht zustimmten, fiel der Wert der Kryptowährung nach einer langen Wachstumsphase auf 15%.

Ab Mitte Oktober 2017 lag der Preis für den IOTA-Token bei 0,47 USD, die Marktkapitalisierung bei 1,306 Mrd. USD.

Siehe auch[Bearbeiten]

Ressourcen[Bearbeiten]