R3

Aus Bitcoin Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
R3 CEV

R3 (R3CEV LLC) ist ein Finanz- und Technologieforschungsunternehmen mit Sitz in New York. Sie führt das Konsortium von mehr als 70 globalen Finanzunternehmen auf dem Gebiet der Erforschung und Entwicklung von Blockchain-Technologien in einem Finanzsystem. R3 wurde 2014 von David E. Rutter gegründet. Jetzt ist der Direktor der Firma Richard G. Brown.

Konsortium[Bearbeiten]

Aufgrund des Konsortiums entstand die verteilte Open-Source-Plattform Corda, die sich hauptsächlich auf den Finanzsektor konzentrierte.

Corda beschäftigt sich mit der Verarbeitung komplizierter Transaktionen und schränkt den Zugriff auf die Transaktionsdaten ein. Obwohl Corda von Blockchain-Technologien beeinflusst wird, ist es kein Blockchain-Projekt.

Ziel von Corda ist es, eine Plattform mit Basisdiensten bereitzustellen, die auf dieser Infrastruktur basierende Lösungen kompatibel machen. Corda trägt zur Entwicklung von innovativen Lösungen bei und ermöglicht es, die Markteinführungszeit zu verkürzen, da die zugrunde liegende Infrastruktur zumindest von den Teilnehmern unterstützt wird, die dem Konsortium beigetreten sind.

Der Code von Corda wurde am 30. November 2016 veröffentlicht und kann in Zukunft möglicherweise in Hyperledger verwendet werden. Hyperledger ist ein branchenübergreifendes Projekt, das von einer gemeinnützigen Organisation, der Linux Foundation, geleitet wird, die Blockchain-Technologien durch die Entwicklung gemeinsamer Standards fördert.

Geschichte[Bearbeiten]

R3 Präsentation

Das Konsortium wurde am 15. September 2015 von neun Finanzunternehmen gegründet: Barclays, BBVA, Australische Commonwealth Bank, Credit Suisse, Goldman Sachs, JP Morgan, Royal Bank of Scotland, State Street und UBS. Bis zum April 2016 gab es bereits Dutzende weiterer Finanzunternehmen, darunter Toyota Financial Services, Deutsche Bank, Société Générale und viele andere.

Am 23. Mai 2017 hat R3CEV öffentlich bekanntgegeben, dass es als Teil der Serie-A-Finanzierungsrunde 107 Millionen US-Dollar in die verteilte Registrierungstechnologie investiert hat, an der mehr als 40 Institutionen teilnehmen, die mehr als 15 Länder abdecken.

Siehe auch[Bearbeiten]

Ressourcen[Bearbeiten]